Einhausen

Weschnitzdeichsanierung Bei der Riedgruppe Ost möchte man ausschließen, dass das geförderte Wasser durch Mikroschadstoffe verunreinigt wird

Renaturierung könnte Trinkwasser belasten

Einhausen.Die gereinigten Abwässer von „schätzungsweise 200 000 Menschen“ kommen über die Weschnitz in Einhausen an, überschlägt der Geschäftsführer des Gewässerverbandes Bergstraße Ulrich Androsch. Die Kläranlagen in Mörlenbach, Weinheim und Heppenheim hängen an dem Flüsschen. Das eingeleitete Wasser ist grundsätzlich sauber. Nicht herausgefiltert werden können derzeit jedoch Mikroschadstoffe, die zum

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4035 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel