Einhausen

Coronavirus Sozialdemokraten wollen Kassensturz, aber trotz zu erwartender Einnahmenausfälle an Investitionen festhalten

SPD: „Es hilft nicht, gegen die Krise anzusparen“

Archivartikel

Einhausen.Angesichts der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise auf den Einhäuser Haushalt plädiert die SPD-Fraktion für „eine Art Kassensturz“. „Wir wollen wissen, wo wir stehen“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Joachim Wiegand. Erst dann könne man absehen, ob die Gemeindevertretung einen Nachtragshaushalt beschließen muss, um die Finanzplanung den veränderten

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3062 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel