Einhausen

Goldene Hochzeit Ehepaar engagiert sich ehrenamtlich in Einhausen und Lorsch / Festgottesdienst und Empfang im Bürgerhaus

Vereine und Gemeinde gratulieren Rita und Hermann Heinbach

Einhausen.Wenn man den Lebenslauf von Rita und Hermann Heinbach liest, stellte man sehr schnell fest, dass ehrenamtliches Engagement einen großen Platz darin einnimmt.

Die beiden sind seit vielen Jahrzehnten bei Lorscher und Einhäuser Vereinen aktiv: in der Klosterstadt beispielsweise bei der Turnvereinigung, beim Gesangverein Liederkranz und bei den Närrischen Drei, in der Weschnitzgemeinde beim Vogelschutz- und -liebhaberverein. Wenn ein derart emsiges Paar dann goldenen Hochzeit feiert, ist die Gratulantenschar natürlich sehr groß und geht weit über Familie und Freunde hinaus.

Nach dem Festgottesdienst, der von Pfarrer Herrmann Josef Herd zelebriert wurde, gratulierten die Vereinsvertreter offiziell bei einem Empfang im Bürgerhaus. Die musikalische Umrahmung hatten hier die Lorscher Blechbattscher übernommen, bei denen auch Sohn Michael mitspielt. Den Auftakt machte der stellvertretende Vorsitzende der lokalen Vogelschützer Volker Knaup. Er machte während seiner Ansprache deutlich, dass man im Verein sehr stolz darauf ist, solche Mitglieder wie Hermann und Rita Heinbach zu haben: „Sie sind immer zur Stelle, wenn sie gebraucht werden.“ So ist der aktuelle Vorsitzende Heinbach nicht nur seit 50 Jahren im Verein aktiv, er gehört seit 40 Jahren dem Vorstand in verschiedenen Positionen an.

Voller Lob und Anerkennung für das Jubelpaar war auch der Vorsitzende des Lorscher Gesangvereins Liederkranz, Klaus-Dieter Schmidt, und die Chefin des Vergnügungsausschusses, Lilo Gremm. Das Duo betonte bei der gemeinsamen Ansprache, dass Rita und Hermann Heinbach nicht nur seit über 40 Jahre aktiv beim Liederkranz singen, sondern auch Verantwortung im Vorstand übernommen haben. Lilo Gremm erinnerte an die Auftritte von Hermann Heinbach in der Theatergruppe des Vereins.

Bürgermeister Helmut Glanzner gratulierte im Namen der Gemeinde und überbrachte Glückwünsche des Landes Hessen und des Kreises Bergstraße in Form einer Urkunde. Der Rathauschef richtete auch ein paar persönliche Worte an das Juibelpaar.

Hermann Heinbach nutzte während seiner Dankesworte die Möglichkeit, noch einmal auf die Hochzeit mit seiner Ria zurückzublicken. Eine Besonderheit war damals ohne Zweifel, dass die kirchliche Trauung im Lorscher Paulusheim stattfand, da in der katholischen Kirche Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden. elo

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel