Heppenheim

Forum Kultur

Am Dienstag liest Maxim Leo aus seinem Roman „Wo wir zu Hause sind“

Archivartikel

Heppenheim. . „.Aus seinem Roman „Wo wir zu Hause sind“ liest Maxim Leo am kommenden Dienstag, 11. Februar, ab 20 Uhr bei Forum Kultur im Stiftungshaus „Alte Sparkasse“Familie ist für mich, wenn vier Menschen um einen Tisch sitzen. Die vielen anderen Leos waren immer fern, in der ganzen Welt verstreut“, sagt der Autor.

In den 30er Jahren waren seine jüdischen Vorfahren vor den Nazis geflohen – nach Israel, ins Exil nach Paris, nach London oder im Untergrund. Keiner kehrte nach Deutschland zurück. Maxim Leo, Journalist und Autor, begibt sich auf die Suche nach seiner verschwundenen Familie und erzählt in „Wo wir zu Hause sind“ die unglaublichen Geschichten seiner schließlich wiedergefundenen Verwandten. „Spannend und herzergreifend“, meint Forum Kultur. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel