Heppenheim

Martin-Buber-Haus Der Schwerpunkt „Frauen im Judentum“ bestimmt das neue Programm

Auf den Spuren jüdischer Künstlerinnen

Archivartikel

Heppenheim.Das Martin-Buber-Haus stellt sein neues Programm für das erste Halbjahr 2020 vor: „Alles was Sara dir sagen wird, musst du hören – Frauen im Judentum.“

Die Geschichten der außergewöhnlichen Frauen der Bibel – etwa Ruth, Esther oder Maria Magdalena – regten zu bildnerischen und literarischen Kunstwerken an. Viele jüdische Frauen waren selbst Künstlerinnen oder Literatinnen. Schon im

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1640 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel