Heppenheim

Forum Kultur

Bach-Hommage im Jazz-Gewand

Heppenheim.Bereits seit Jahren gehört der Kontrabassist Dieter Ilg zu den einflussreichen Stimmen des europäischen Jazz. Seine elektrisierende Vitalität, intelligente Neugier, technische Brillanz und totale Hingabe an den Moment verschafften ihm längst internationale Anerkennung und Wertschätzung, heißt es in einer Pressemitteilung von Forum Kultur.

Die Reichhaltigkeit von Johann Sebastian Bachs Werken haben demnach Dieter Ilg zu einem kongenialen Zusammenspiel mit Rainer Böhm am Piano und Patrice Héral am Schlagzeug inspiriert. Bemerkenswert konsequent verfolgten die drei Instrumentalisten dabei ihre Vorstellung von einer eigenen, natürlichen Herangehensweise an eine Musik mit Anspruch – melodiös, lyrisch, romantisch eingängig, forsch herausfordernd und gleichzeitig angenehm hörbar. Das traumwandlerische Zusammenspiel und der Mut zum Risiko lassen magische, unverwechselbare Augenblicke entstehen, die das Trio zu einer der intensivsten und organischsten Live-Formationen ihrer Art formen, heißt es weiter in der Ankündigung.

Intim und extrovertiert zugleich

Die Programmmacher der Reihen „Kammerkonzerte“ und „Jazz is flowering“ freuen sich sehr, ihrem Publikum mit dem Special „B-A-C-H“ kammermusikalischen Jazz präsentieren zu dürfen, der – intim und extrovertiert zugleich – sämtliche Grenzen zwischen musikalischen Epochen und Genres überwinde.

Das Konzert im Kurfürstensaal beginnt am Samstag, 15. Februar, um 20 Uhr. Für junge Besucher bis 16 Jahren und Inhaber der Heppenheim-Card ist der Eintritt frei. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel