Heppenheim

Ehemaliges Vitos-Gelände

Bauarbeiten gehen voran

Archivartikel

Heppenheim.Seit dem Umzug der Heppenheimer Vitos-Klinik an ihren neuen Standort beim Kreiskrankenhaus im Jahr 2012 hat sich auf dem ehemaligen Klinikgelände in der Ludwigstraße einiges getan. Ein Teil mit einem denkmalgeschützten Gebäude wurde verkauft und zu Wohnraum umgewandelt. Daneben entstand eine kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz sowie eine Tagesklinik.

Für das derzeit noch nicht neu bebaute Areal hat Vitos Heppenheim im vergangenen Jahr eine Vereinbarung zu Entwicklungsabsichten für die Bebauung mit der Stadt getroffen. Dazu soll das Gelände ökologisch sinnvoll vorbereitet werden. Eine Begutachtung hatte ergeben, dass die dort vorhandenen und seit geraumer Zeit leerstehenden Gebäude nicht mehr sanierungsfähig sind.

Entkernt und abgerissen

Zur Beseitigung von Gefahrenstellen sowie als Pflegemaßnahme mussten diese zunächst entkernt und dann abgerissen werden. Dies dauerte länger als zunächst absehbar, da die Betonfundamente aus einem besonders massiven Materialgemisch errichtet worden waren. Zudem wurde ein Abriss- und Zerteilungsverfahren gewählt, das sich als recht geräuschintensiv herausstellte. Kürzlich wurde auf ein leiseres Verfahren umgestellt.

„Auch wenn die Abrissmaßnahme fast beendet ist, möchte ich mein Bedauern über die entstandenen Unannehmlichkeiten ausdrücken“, so Ralf Schulz, Geschäftsführer von Vitos Heppenheim. „Wir haben daraus gelernt und werden – sollten künftig ähnliche Projekte anstehen – diese sicherlich anders angehen.“

Neues Wohngebäude entsteht

Auf dem südlichen Teil des Geländes an der Hirschhorner Straße beginnt die Behindertenhilfe Bergstraße demnächst mit dem Bau eines Wohngebäudes. In unmittelbarer Nachbarschaft entsteht zudem ein neues Kindergartengebäude der Stadt Heppenheim. Für die zugehörige Außenanlage hat die Stadt weitere Flächen von Vitos Heppenheim angemietet.

Die Gespräche mit der Stadt zur weiteren baulichen Entwicklung des Geländes laufen indes weiter. „Sobald sich die durch die Corona-Krise derzeit allgemein schwierige Situation wieder etwas entspannt hat, werden wir in die weiteren Planungsschritte einsteigen“, ist Ralf Schulz zuversichtlich. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel