Heppenheim

Natur Die Sparkassenstiftung Starkenburg hat zahlreiche Kindertagesstätte mit einem Set der Stiftung Umwelt und Natur ausgestattet

Die Welt der Bienen in einem Koffer

Heppenheim.Mit großen Augen bestaunten die Kinder der katholischen Kindertagesstätte Marienhaus in Heppenheim den Inhalt des Bienenkoffers, den Anne Knapp von der Sparkassenstiftung Starkenburg bei ihrem Besuch als Geschenk dabei hatte. „Das Thema Wild- und Honigbienen, das zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist in diesem Jahr eines unserer großen Projekte im Bereich Klima- und Umweltschutz“, erklärt Stiftungsmanagerin Andrea Helm.

Mit dem Bienenkoffer der Stiftung Umwelt und Natur soll nun das Ziel, schon kleine Kinder für das Thema zu sensibilisieren, in die Tat umgesetzt werden. Jedem Kindergarten in ihrem Wirkungsgebiet hat die Sparkassenstiftung Starkenburg deshalb die informative Sammlung für die pädagogische Umweltbildung kostenlos angeboten. „Die Resonanz war überwältigend: In 55 regionalen Einrichtungen fand die kindgerechte Sammlung rund um die Welt der Bienen ihren festen Platz“, so Helm weiter.

Das Insekt ist bedroht

Stark macht sich Sparkassenstiftung für das Thema vor allem, weil der Fortbestand der Biene bedroht ist. „Nicht nur gerodete Wiesen und der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, sondern auch eine bestimmte Milbenart gefährden den Lebensraum der Honigbiene und der über 560 heimischen Wildbienenarten. Mehr als die Hälfte davon sind vom Aussterben bedroht“, schreibt die Stiftung in einer Pressemitteilung.

„Dabei haben Honig- und Wildbienen mit ihrer Bestäuberfunktion eine bedeutsame Aufgabe im Ökosystem. Ihr Sterben führt deshalb zum Verlust der Artenvielfalt und hat so beträchtlichen Einfluss auf die Natur und das Leben des Menschen.“ In der Heppenheimer Kita Marienhaus wurde der Bienenkoffer jetzt begeistert entgegengenommen. „Die Anschauungsmaterialien wie die Schaukästen über Bienen und ihre Produkte, der Imkerhut für Kinder und das enthaltene Kostüm haben direkt die Aufmerksamkeit auf sich gezogen“, berichtet Andrea Helm. Neben diesem Forscherequipment beinhaltet die Box einen Bausatz für eine Wildbienen-Nisthilfe, Fingerpuppen, vielfältige kindgerechte Informationsmaterialien und mehr.

Alle Sinne ansprechen

Damit sollen alle fünf Sinne angesprochen und verschiedene Bildungsbereiche wie Körper, Bewegung, Natur, Umwelt und Technik abgedeckt werden. „Der Bienenkoffer ist eine tolle Bereicherung für die Arbeit mit unseren Vorschulkindern“, freute sich Kitaleiterin Gisela Baron-Ilge. Mit einem Karteikasten und einem Handbuch für Pädagogen sind auch die Erzieherinnen gut auf den baldigen Einsatz vorbereitet.

Neben der Kita Marienhaus besitzen folgende Einrichtungen in Heppenheim einen Bienenkoffer: Kindertagesstätte Buntspecht, evangelische Oberlin-Kindertagesstätte, Kinderkrippe St. Josef, Kindergarten Pfalzbach-Wichtel, Kindertagesstätte St. Franziskus, Waldkindergarten, Kindergarten Tatzelwurm, Kindergarten Kleine Strolche, Kindertagesstätte Arche Noach, Kindertagesstätte Karlchen, Kindertagesstätte Drachenbande und Kindertagesstätte Löwenzahn, außerdem Kitas in Abtsteinach, Birkenau, Fürth, Gorxheimertal, Grasellenbach, Hirschhorn, Lindenfels, Mörlenbach, Neckarsteinach, Rimbach, Viernheim und Wald-Michelbach. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel