Heppenheim

Jahrgang 1952/53

Heppenheimer erkunden Trier

Heppenheim.Der Heppenheimer Jahrgang 1952/53 hat Trier, die älteste Stadt Deutschlands, erkundet. Eine Reiseleiterin erläuterte die Sehenswürdigkeiten. So erfuhren die interessierten Jahrgangsmitglieder, dass Trier unter dem früheren Namen Augusta Treverorum bereits vor mehr als 2000 Jahren von den Römern gegründet wurde. In der Spätantike hieß der Ort Treveris.

Gut erhaltene Baudenkmäler

Die Stadtführung brachte die Gruppe zum Petrisberg, wo das Amphitheater, die Kaiserthermen, die frühgotische Liebfrauenkirche, der romanische Dom sowie die Konstantin-Basilika zu sehen waren. Die überaus gut erhaltenen römischen Baudenkmäler zählen seit 1986 zum Unesco-Welterbe. Nicht fehlen durfte ein Blick auf die Porta Nigra, das ab dem Jahr 170 erbaute römische Stadttor. Vor der Heimreise ließ die Gruppe ihre Tour bei einem Kaffee Revue passieren. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel