Heppenheim

Oberlin-Haus

Lesezirkel liest Fontane

Archivartikel

Heppenheim.1998, hundert Jahre nach seinem Tod, hatte der Heppenheimer Lesezirkel „Literatur und Religion“ des am 30. Dezember 1819 geborenen Schriftstellers Theodor Fontane gedacht. „Damals war, wie jetzt auch wieder, Fontane-Jahr“, schreibt der Lesezirkel. Im Oberlin-Haus gelesen und diskutiert wurde der Roman „Irrungen, Wirrungen“ von 1888.

Jetzt steht das letzte Werk Fontanes auf dem Programm des Lesezirkels: Am 27. Januar (Montag) wird ab 17 Uhr der Roman „Der Stechlin“ von 1897/98 im Oberlin-Haus in Auszügen gelesen und diskutiert. Gäste sind bei dem 1992 gegründeten ökumenischen Lesezirkel jederzeit willkommen. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel