Heppenheim

Städtische Plätze

Mildner beklagt Verwahrlosung

Heppenheim.Der Heppenheimer Stadtverordnete Yannick Mildner bemängelt die fehlende Pflege von öffentlichen Plätzen. So seien Gehwege, Bolzplätze und Wassergräben oft in einem schlechten Zustand. Als Extrembeispiel nennt der 27-Jährige den vor einigen Monaten von der Stadt geglätteten Bolzplatz im Bertolt-Brecht-Weg.

„Bolzplatz unbespielbar“

„Obwohl versprochen wurde, dass der Platz im Pflegeprogramm der Stadt ist, wurde seit der Sanierung nicht mehr gemäht. Mittlerweile ist die Bewucherung deshalb über einen Meter hoch, was ein Bespielen unmöglich macht“, so Mildner. Auch Gehwegen würden oft unzureichend gepflegt. Ein ewig währendes Problem stellten außerdem Heppenheims Wassergräben dar.

Ist der Bauhof unterfinanziert?

„Hier muss die Stadt gemeinsam mit dem Gewässerverband Bergstraße endlich tätig werden, um das Problem von Algen und Verschmutzung zu lösen“, so Mildner. Offensichtlich sei der Bauhof generell unterfinanziert. „Ständig wird uns von der Großen Koalition sowie Bürgermeister Rainer Burelbach erzählt, dass die Finanzen Heppenheims hervorragend seien – diese beruhen jedoch auf unterfinanzierten Bereichen, gerade im Ressort des Baubetriebshofes“, so der parteilose Mildner. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel