Heppenheim

Hobby

Plattenbörse am Saalbau-Kino

Archivartikel

Heppenheim.Zum sechsten Mal findet am heutigen Samstag, 14. November, im Kastaniengarten auf dem Vorplatz des Saalbau-Kinos eine Schallplatten-Open-Air-Börse statt. Der Plattenflohmarkt ist laut Ankündigung eine aus der Not heraus entstandene, von Schallplatten sammelnden Anwohnern angeregte Veranstaltung, die von der Plattenbörse Heidelberg organisiert wird, um das alteingesessene und derzeit Corona-bedingt geschlossene Kino zu unterstützen. Die „Saalbau-Lichtspiele“ sind ein Kino im Stil der 1950er Jahre und werden seit 1910, nunmehr in der vierten Generation, als Familienbetrieb geführt.

Es werden circa 60 Meter Schallplatten von rund einem Dutzend Aussteller auf einer 800 Quadratmeter großen Fläche gut voneinander getrennt angeboten. Der Markt besteht größtenteils aus kleinen, semiprofessionelle Aussteller, also aus Händlern, die ihr Hobby in der Regel über den Ver- und Ankauf von Schallplatten finanzieren. Der Plattenflohmarkt ist die einzige Börse in ihrer Art an diesem Wochenende in der Region.

Die Veranstaltung ist laut Ankündigung mit dem Ordnungsamt abgesprochen; sämtliche Hygiene-Ratschläge, z. B. auch die Maskenpflicht, werden beachtet. 100 Besucher sind zur gleichen Zeit zugelassen, die sich jedoch ohne Wartezeiten über den Sammlermarkt hinweg von selbst austauschen können. Eine Datenerfassung ist in diesem Rahmen nicht mehr notwendig.

Heppenheim war anfangs nicht der favorisierte Ort für eine Plattenbörse, heißt es in der Ankündigung. Die Stadt habe sich jedoch inzwischen als regelmäßiger Schauplatz etabliert. Auch überregionales Publikum sei hier anzutreffen. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel