Heppenheim

Skiclub

Sommerfahrt in den Osten der Republik

Heppenheim.Bautzen, die „Stadt der Türme“ war Ziel der 26. Sommerfahrt des Heppenheimer Skiclubs und gleichzeitig Ausgangspunkt für alle Unternehmungen in dieser abwechslungsreichen Woche. Gleich nach Ankunft wurde die Gruppe bei herrlichstem Wetter durch die Altstadt mit ihrer mittelalterlichen Silhouette geführt. Abends bestand reichlich Gelegenheit, den Tag in gemütlichen Lokalen ausklingen zu lassen.

Ein versierter einheimischer Reiseführer begleitete die Gruppe in den nächsten Tagen mit unterhaltsamen Informationen. Bei einem Ausflug nach Dresden führte ein kleiner Rundgang durch den Zwinger, vorbei an der Semperoper und der Hofkirche zur Frauenkirche. Hier hatte die Gruppe Gelegenheit, an einer kurzen Orgelandacht teilzunehmen.

Schifffahrt auf der Elbe

Nach Freizeit im Zentrum oder auf den Brühlschen Terrassen traf man sich an der Elbe zu einer Schifffahrt, anschließend ging es nach Pirna, wo der mitgereiste Willi Lies zu einem Umtrunk mit Betriebsführung in seiner Firmen-Niederlassung eingeladen hatte. In den nächsten Tagen wurden Ziele entlang des Elbtals angefahren, es folgten entspannende Tage im Unesco-Biosphärenreservat Spreewald, bis die Fahrt Richtung Zittauer Gebirge weiterging.

Nach einem Besuch in der Tuchmacherstadt Zittau ging es weiter nach Oybin an der tschechischen Grenze. Der Besuch der Bergkirche und die bizarren Sandsteinfelsen beeindruckten die Reiseteilnehmer. Mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn ging es zurück nach Zittau. Der letzte Reisetag führte nach Görlitz an der Neiße und nach Bad Muskau mit seinem weitläufigen Fürst-Pückler-Park. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel