Heppenheim

Umstellung Kundenverhalten wird als Begründung genannt

Sparkasse ändert Öffnungszeit

Heppenheim/Lindenfels.„Wir stellen uns auf erkennbare Veränderungen im Besuchsverhalten unserer Kunden ein“, erläutert Jürgen Schüdde, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Starkenburg, die Entscheidung, die Servicezeiten in den 16 personenbesetzten Filialen zu „optimieren“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Damit reagiert das Kreditinstitut nach eigener Aussage auf das Ergebnis einer umfassenden Analyse des Besuchs- und Nutzungsverhaltens der Kunden in den einzelnen Filialen.

Regelung gilt ab Januar

In Zeiten fortschreitender Digitalisierung erledigten immer mehr Kunden alltägliche Bankgeschäfte nicht mehr in der klassischen Filiale, sondern über Online-Banking (per PC oder Handy-App) sowie an den SB-Automaten. „Kunden sind online-affin und nutzen vermehrt unsere Internetfiliale, die über 150 Geschäftsprozesse anbietet, oder bevorzugen den telefonischen Kontakt über unser Service-Center“, so Jürgen Schüdde. Die Sparkasse Starkenburg habe sich deshalb entschlossen, ab Januar 2020 mit geänderten Servicezeiten auf das Nutzungsverhalten zu reagieren.

Demnach öffnen die Filialen in Heppenheim, Fürth, Rimbach, Birkenau, Mörlenbach, Wald-Michelbach und Viernheim täglich von 9 Uhr bis 12 Uhr, außerdem dienstags und freitags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr.

Mehr Reduzierung in Lindenfels

„Wir werden in jeder unserer 13 Kommunen mit mindestens einer personenbesetzten Filiale vor Ort sein“, verspricht Sparkassenvorstand Manfred Rheiner. In den Sparkassenfilialen in Grasellenbach und Lindenfels sei gemäß der Analyse die Nachfrage nach dem Serviceangebot zu manchen Zeiten nicht so hoch, „sodass wir hierauf mit reduzierten Servicezeiten reagieren“, berichtet Jürgen Schüdde. Montags, mittwochs und freitags haben diese beiden Filiale von 9 bis 12 Uhr geöffnet, ebenso dienstags von 14 Uhr bis 16 Uhr und donnerstags von 14 Uhr bis 18 Uhr.

Weitere SB-Filiale in Heppenheim

In Heppenheim ist die Sparkasse Starkenburg aktuell mit vier personenbesetzten Filialen und zwei SB-Filialen präsent. „Auch hier werden wir uns zum Jahresbeginn neu aufstellen und künftig nur noch drei personenbesetzte Filialen bedienen“, erläutert Jürgen Schüdde die Umwandlung der Filiale Niedermühlstraße in eine weitere SB-Filiale. Filialleiter Sebastian Hapke nimmt neue Aufgaben im Vermögensmanagement wahr, alle anderen Mitarbeiter werden in Hauptstelle an der B 3 in Heppenheim anzutreffen sein.

„Unsere neue Ausrichtung ändert weder etwas an unsere Personalstruktur noch an den Beratungszeiten für Kunden“, betont Manfred Rheiner. Persönliche Beratungstermine sind in allen Filialen von montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 19 Uhr möglich. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel