Heppenheim

Starkenburg-Gymnasium

Vom Überleben in Brasiliens Urwald

Archivartikel

Heppenheim.Der Jugendbuchautor Andreas Schlüter hat das Starkenburg-Gymnasium besucht und dort für den gesamten 6. Jahrgang aus „Survival – Verloren am Amazonas“ gelesen. Es ist der Erste von mehreren Abenteuer-Romanen der Serie, die am Amazonas im Urwald Brasiliens spielt. Geschildert wird darin eine Geschichte rund um den 13-jährigen Mike, der nach einer Bruchlandung im Dschungel versucht, mit seiner Schwester Elly und den Freunden Matheus und Gabriel in der Wildnis zu überleben. Unterstützend zum Vortrag blendete Schlüter Bilder von Tieren, Menschen und Landschaften ein. Außerdem ließ er Kritik an der Abholzung des Urwalds in Brasilien in seinen Vortrag einfließen. Erschütternd waren denn auch die Bilder von Flächen, die viele Fußballfelder groß waren, die jeden Tag abgeholzt werden – auch heute noch.

Nach einer kurzen Pause ließ sich der Autor auf die Fragen der Schüler ein, die außer an den Verdienstmöglichkeiten eines Autors vor allem an der Entstehung eines Buches interessiert waren.

Den Autor hatten die Bibliothekarin der Schule, Corinna Müller, und die für die Leseförderung zuständige Lehrerin Susanne Kubitza eingeladen. Der Förderverein der Schule hatte die Finanzierung der Lesung übernommen. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel