Heppenheim

Musikwochen Bei der 31. Auflage der Veranstaltung gibt es ab 19. Oktober 26 Konzert

Von Jazz über Klassik bis Pop

Archivartikel

Heppenheim.Vom 19. Oktober bis 15. Dezember steht Heppenheim wieder ganz im Zeichen der Musik: Bei 26 Konzerten im Rahmen der 31. Heppenheimer Musikwochen können die Besucher Jazz, Klassik, Tango, Chorkonzerte, vorweihnachtliche Musik, Musical, Rock’n’Roll und Popmusik hören und erleben. Gestartet werden die Musikwochen mit einem Konzert mit dem Chor New Voices und der Lehrerband der Musikschule Heppenheim.

Der Vorverkauf läuft

Es findet am 19. Oktober (Samstag) ab 20 Uhr in der Schlossberghalle in Hambach statt und steht unter dem Motto „More than Gospel“. Ein kostenfreier Parkplatz steht in der Wasserschöpp zur Verfügung. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information, Friedrichstraße 21, und beim Stadtmarketing, Großer Markt 1. Einlass ist ab 19 Uhr, die Abendkasse öffnet ebenfalls um 19 Uhr. Für Inhaber der Ehrenamts- oder der Heppenheim-Karte ist der Eintritt frei.

Auftritt der Domspatzen

Ein Highlight der diesjährigen Heppenheimer Musikwochen ist der Auftritt der weltbekannten Regensburger Domspatzen am 20. Oktober (Sonntag) ab 19.30 Uhr in der Kirche Sankt Peter. Tickets im Vorverkauf gibt es ebenfalls bei der Tourist-Information sowie bei WKM Immobilien, Siegfriedstraße 325 (Telefon: 06252/939970). Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. Das Abschlusskonzert der Musikwochen gestaltet schon traditionell der Heppenheimer Kinder- und Jugendchor mit Gästen am 15. Dezember (Sonntag) in Sankt Peter.

Ab Anfang Oktober liegt die kostenfreie Programmbroschüre „Notenheft“ mit allen Konzerten der Heppenheimer Musikwochen 2019 bei der Tourist-Information im Stadthaus, der Hauptstelle und allen Filialen der Sparkasse Starkburg, in der Stadtbücherei, beim Stadtmarketing im Rathaus sowie in zahlreichen Geschäften in der Heppenheimer Innenstadt zum Mitnehmen bereit. Weitere Informationen gibt es online. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel