Heppenheim

Konjunkturprogramm: Die Prioritätenliste der Projekte, die aus den Zuwendungen finanziert werden sollen, wurde einstimmig beschlossen

Weinkosthalle: ja, Kunstrasen: nein

Archivartikel

heppenheim. Heppenheim hat jetzt eine Prioritätenliste mit Projekten, die über die Konjunkturprogramme von Bund und Land Hessen finanziert werden sollen. Der Kreisstadt stehen rund 2,4 Millionen Euro zur Verfügung. Durchsetzen konnten sich die Befürworter des Umbaus der Weinkosthalle im Kurmainzer Amtshof; dagegen müssen sich diejenigen noch gedulden, die das Starkenburg-Stadion mit einem

...
Sie sehen 8% der insgesamt 5543 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel