Heppenheim

Gericht Betrugsprozess gegen Geschäftsführer eines Heppenheimer Unternehmens fortgesetzt / Dubiose Geschäfte

Zahlungsmoral ließ sehr zu wünschen übrig

Archivartikel

Heppenheim.Eine nicht vertragskonform ausgehobene Baugrube, ein eigenmächtig verputztes Kellergeschoss - um angebliche Mängel in der Ausführung einzelner Gewerke und mögliche Aufrechnung von Forderungen ging es am Donnerstag im Betrugsprozess gegen zwei Geschäftsführer einer zum Tatzeitpunkt Dezember 2007 bis April 2009 in Heppenheim ansässigen Bauträgerfirma. Laut Aussage der Zeugen waren bei der

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4102 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional