Kirche

Der vergessene Schöpfergott

Archivartikel

Christen glauben daran, dass sich Gott in drei Gestalten zeigt: als Vater, Sohn und Heiliger Geist. Mit dem ersten Sonntag nach Pfingsten – dem vergangenen Sonntag – begehen sie das Fest Trinitatis. Das Wort stammt aus dem Lateinischen und setzt sich aus den Worten „drei“ und „Einheit“ zusammen.

Dieser Festtag geht nicht auf ein konkretes Ereignis in der Bibel zurück. Auch die Dreieinigkeit wird in der Heiligen Schrift nicht explizit erwähnt. Die Diskussion um die Trinität, die unterschiedliche Seinsweisen Gottes, begann im vierten Jahrhundert. Man einigte sich auf die Aussage, dass Gott gleichzeitig drei und einer ist: „tres personae, una substantia“ (drei Personen, ein Wesen).

Erst im 14. Jahrhundert wurde das Fest Trinitatis fester Bestandteil des Kirchenjahres. Die Zeit großer Feste, von Weihnachten über Ostern bis Pfingsten, kommt mit ihm zum Abschluss. Die nachfolgenden Sonntage werden traditionell als „Sonntage nach Trinitatis“ durchgezählt. Das Fest der Dreieinigkeit ist das einzige Fest, das „Gott Vater“ mit einbezieht. Das Kirchenjahr hebt mit seinen Festen Jesus Christus, in dem Gott selbst Mensch geworden ist und das menschliche Leben geteilt hat immer wieder hervor.

Mit Pfingsten wird auf Gott verwiesen, der im Heiligen Geist als Beistand zu den Menschen kommt und sich gegenwärtig und lebendig zeigt. Ein eigenes Fest, das das Wesen Gottes als Vater und Schöpfer der Welt preist, kennen die Kirchen nicht. Unterstützt vom Gebot, sich kein Bild von Gott machen zu sollen, finden sich auch nur wenige Darstellungen vom Schöpfergott in der Kunst. Wenn, dann wird der „Vater“ fast ausschließlich als alter, auf dem Thron sitzender Greis wiedergegeben, was ihn eher verkitscht und unnahbar macht.

Gerade in Zeiten, in denen das Thema Schöpfung und deren Erhalt immer mehr in den Vordergrund rückt und auch das eigene „Sein“ an Bedeutung gewinnt, wäre es angebracht, das in den Hintergrund gerückte Wesen Gottes neu zu entdecken und hervorzuheben.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel