Kirche

Raum des Unsichtbaren

Archivartikel

Manche versprechen das Blaue vom Himmel, andere setzen Himmel und Hölle in Bewegung. Dann gibt es welche, die versprechen, die Sterne vom Himmel zu holen, während der ein oder andere bereits im siebten Himmel schwebt.

Auch die Bibel berichtet zuallererst: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ (Genesis 1, 1). Und Jesus weist seine Jünger darauf hin: „Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.“ (Matthäus 24,35).

Auch wenn selbst beim Beten gerne nach oben geblickt wird: Mit dem biblischen Himmel ist etwas anderes gemeint als das All, das hinter den Wolken liegt. Während die Erde für alle sichtbaren Dinge steht, ist der Himmel der Ort aller unsichtbaren Dinge. In vielen Religionen gilt der Himmel als die Sphäre, die übernatürliche Wesen, Erscheinungen oder Götter beheimatet. Es ist der Ort, an dem sich jenseitiges Leben abspielt.

Das deutsche Wort „Himmel“ leitet sich vom Begriff „Heime“ ab, das „Heimat“ bedeutet. Das Judentum unterscheidet den Himmel als Ort Gottes noch vom Begriff des Paradieses. Selbst im jenseitigen Leben bleibt der Himmel unerreichbar. Für Christen dagegen ist der Himmel, der oft auch mit dem Begriff Paradies gleichgesetzt wird, der Platz, an dem die Menschen nach ihrem Tod Gott begegnen. Das Apostolische Credo bekennt, dass Gott „der Schöpfer des Himmels und der Erde“ ist. Das Glaubensbekenntnis von Nizäa-Konstantinopel hebt noch einmal hervor, er ist der Schöpfer: „der sichtbaren und der unsichtbaren Welt“.

Jesus spricht Gott als „Vater im Himmel“ an. Mit dem anstehenden Fest Christi Himmelfahrt feiern Christen die Rückkehr Jesu zu seinem Vater. Nach dem Evangelisten Matthäus ist Jesus nun alle Macht und Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben. Er verfügt über alles Sichtbare und Unsichtbare. Das Sichtbare ist mit den Augen wahrzunehmen, das Unsichtbare eben nicht. Im Sichtbaren kann aber Unsichtbares erkannt werden. Wie sagt ein afrikanisches Sprichwort: „Wer immer in den Himmel schaut, wird nie etwas auf der Erde entdecken.“ Hier könnte etwas Himmlisches verborgen sein.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel