Kommentar

Kommentar

Eingeständnis statt Rechthaberei

Archivartikel

Bergstraße.Wenn die Impfstrategie der Europäischen Union so gut war, wie viele Politiker jetzt tun, warum muss dann jetzt beschleunigt werden? Was beschleunigt werden muss, war vorher zu langsam und da darf durchaus nach Gründen gefragt werden, warum zu wenig, zu spät und zu schlecht vorbereitet. Und nicht jeder Fragende ist gleich ein Feind Europas. Dass sich die EU auf mehrere Hersteller von Corona-Impfstoffen verlassen hat, war richtig. Dass sie dann die meisten Dosen bei Pharmaunternehmen bestellte, die noch lange nicht so weit waren in der Entwicklung (Curevac, Astra-Zeneca, Johnson & Johnson, Sanofi) könnte Pech gewesen sein. Aber es war schon früh absehbar, dass die Impfstoffe von Biontech und Moderna die ersten in der Zulassung sein werden. Spätestens da wären Nachbestellungen möglich gewesen. Dass sie erst jetzt hektisch geschehen, ist ein Indiz für frühere Fehler. Die Politiker könnten sie wenigstens zugeben und nicht so rechthaberisch auftreten.

 
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel