Kultur

Literatur regional Andrea van Bebbers „Perlen vor die Säue“

Plädoyer für Humanität

Archivartikel

Seit ihrem Debüt „Töne durch die Wand“ (2012) hat sich Andrea van Bebber, geboren 1957 und wohnhaft in Bammental bei Heidelberg, als interessante schriftstellerische Stimme verlauten lassen. Im Fokus ihres neuen Romans „Perlen vor die Säue“, der auf einer wahren Begebenheit beruht, steht das Unrechtssystem der DDR und wie sehr es das Leben des Einzelnen bis in die Gegenwart

...

Sie sehen 20% der insgesamt 1931 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel