Lautertal

TSV Reichenbach Skifreizeit führte nach Kappl

70 Runden auf gut präparierten Pisten

Archivartikel

Reichenbach.Die Familienfreizeit für Ski- und Snowboard des TSV Reichenbach in Kappl im österreichischen Paznauntal war wieder ein voller Erfolg für alle Teilnehmer. 70 Skirunden fanden statt. Die Pisten waren trotz mangelnden Schnees hervorragend präpariert und das sonnige Wetter mit nur wenigen Ausnahmen trug seien Teil dazu bei.

Die Lage der Unterkunft war ideal, da die Sportler nur wenige Meter zu Fuß bis zur Piste gehen müssen und somit nicht auf den Skibus angewiesen sind. Für die neuen Skianfänger wurde die ersten Tage morgens ein Taxi organisiert, welches die Teilnehmer an die Bergbahn gebracht hat, aber am Ende der Woche konnte jeder die Talabfahrt meistern.

Mit den zehn Übungsleiter Tanja, Lisa, Andreas, Max, Marcus, Ralf, Tim für Ski sowie Oliver und Silvan für Snowboard bot Florian Hogen als Fahrtenleiter kostenlosen Ski- und Snowboard Unterricht an. Mit drei Kindern als Anfänger und zehn weiteren als Fortgeschrittenen kam somit jeder optimal auf seine Kosten.

Erfolge waren auch in diesem Jahr der Besuch im Schaafstall zum Apres-Ski und am Dienstagsabend das Rodeln mit über achten Kilometern Abfahrt auf dem Schlitten. Das Gaudirennen wurde mit großer Begeisterung veranstaltet. Abends wurden mit allen die Verteilung der Medallien in lustiger Runde gefeiert.

Alle waren sich auf der Heimfahrt einig, sehr kurzweilige und schöne Stunden miteinander verbracht zu haben. Da trotz der großen Teilnahme nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten, ist eine frühe Anmeldung notwendig, denn die Folgefahrt für 2021 ist bereits in Planung. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel