Lautertal

Flüchtlingshilfe Koordinatorin wird nicht weiterbeschäftigt

Abschied von Aster Walter

Lautertal.Für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit hat der Jahreswechsel einen gravierenden Einschnitt gebracht. Nachdem die Stelle der Ehrenamts-Koordinatorin Aster Walter im Dezember aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht verlängert wurde, werde sich dieser Wegfall von Kompetenz und hoher Einsatzbereitschaft auch in der kommunalen Verwaltung bemerkbar machen. Die Initiative Netzwerk Vielfalt befürchtet, dass ehrenamtliche Helfer wieder häufiger gefragt sein werden.

Die Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung und die Schützlinge und Mitarbeiter im Netzwerk Vielfalt haben Aster Walter bereits in ihren Kreisen für ihre Arbeit gedankt. Bei einer dieser Gelegenheiten hat die in Lorsch wohnende gebürtige Eritreerin zugesagt, dass sie dem Netzwerk-Verein im Rahmen ihrer Mitgliedschaft nach Kräften weiter zur Seite stehen wolle.

Nun wollen auch die Kirchengemeinden im Lautertal das Engagement von Aster Walter würdigen und ihr für den Einsatz in den vergangenen zweieinhalb Jahren danken. Die Kirche habe als Träger – besonders nach dem Wegfall der finanziellen Beteiligung der Gemeinde Lautertal wegen der Finanzkrise – sehr zur Finanzierung der Ehrenamts-Koordinatoren-Stelle beigetragen, schreibt das Netzwerk Vielfalt. Walter wird in einem Gottesdienst am Sonntag, 12. Januar, ab 11 Uhr in der evangelischen Kirche Reichenbach verabschiedet werden. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel