Lautertal

TSV Reichenbach Verschiedene Gruppen feierten gemeinsam Weihnachten

Akrobatische Vorführungen zum Jahresende

Archivartikel

Reichenbach.Bei den Turn-, TanzMutter-Kind-Gruppen des TSV Reichenbach hat es jüngst wieder eine Weihnachtsfeier gegeben.

Die Eltern der aktiven Kinder spendeten für alle Gäste und ihre Kinder ein Büffet, einige von ihnen beteiligten sich auch am Aufbau in der vorderen Halle.

Die kleinsten Turner führten am Balken das balancieren, am Boden die Rolle vorwärts und am Kasten das Aufhocken vor. Die mittlere Gruppe zeigte, wie eine Rolle vorwärts zur Sprungrolle trainiert wird. Eine jüngere Wettkampfgruppe führte eine Balkenkür mit Standwaage, Spagat und verschiedene Sprünge vor. Danach führten die jüngsten Jazzmädchen ihren Jazztanz auf das Lied „Rooftop“ auf, gefolgt von der zweiten Jazztanzgruppe und dem Lied „Egal“.

Die Turner führten eine Barrenkür vor, in der eine Rolle vorwärts, einen Schulterstand, hohe Schwünge und verschiedene Abgänge wie Schraube, Salto vorwärts und rückwärts gezeigt wurden. Ebenfalls führten die älteren Wettkampfturnerinnen eine Bodenkür vor, in der sie langsam nacheinander in einem Kopfstand anfingen, übergingen in Räder, Überschläge, Spagatfiguren, akrobatische Hebefiguren und Flick Flack.

Bevor der Nikolaus zu seinem Auftritt kam, hatte die Trainerin der Jazzgruppen einen weihnachtlichen Gruß mit den älteren Tanzmädchen einstudiert, einen Lichtertanz. Alle Lichter in der Halle gingen aus und plötzlich leuchteten Engelsflügel an der Eingangstür. Langsam schritten zwei Tänzerinnen in die Hallenmitte, in der weitere ihre Engelsflügel hell erleuchten ließen und einen Lichtertanz aufführten. Danach kam der Nikolaus. Umringt von den Kindern ließ er sich Gedichte vortragen und fragte sie. Danach überreichte er jedem Kind ein Geschenk. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel