Lautertal

Beedenkirchen Neue Sitzgelegenheit am Freizeitheim

Bankeinweihung bei regnerischem Wetter

Archivartikel

Beedenkirchen.Ein Novum für „Bankdirektor“ Albrecht Kaffenberger, Ehrenvorsitzender des Verschönerungsvereins Reichenbach, war die Bankeinweihung im Regen. Bei der Begrüßung im Garten des kleinen Freizeitheims der evangelischen Kirche in Beedenkirchen fungierte Pfarrer Reinald Engelbrecht wegen des Regens als Schirmherr im wahrsten Sinn des Wortes.

Ehepaar sorgte für Ersatz

Kaffenberger dankte allen, die an der Beschaffung und Aufstellung der Bank mitgewirkt hatten. Die kleine Feier mitgestaltet hatten Renate Abraham und Erika Schlapp. Auch ihnen dankte Kaffenberger. Pfarrer Engelbrecht war erfreut über das Engagement des Ehepaars Margarete und Peter Hechler, die den Ersatz für die marode Bank in der Anlage am Freizeitheim gespendet hatten.

Die Gemeinde sei auf Menschen wie das Ehepaar Hechler angewiesen, damit die Ehrenamtlichen zusammen mit Ellen Bergoint den Erhalt des Freizeitheimes ermöglichen könnten.

Dies sei vor allem für Kinder und Jugendliche wichtig, die hier in fröhlicher Runde ihre Freizeit verbringen könnten. Er übermittelte den Dank des Kirchenvorstandes an alle „Bankmitarbeiter“.

Wie Peter Hechler berichtete, waren sich er und seine Frau unabhängig voneinander einig, dass sie einen Ersatz für die defekte Bank spenden wollten. Beide luden zu einem Umtrunk ein. Dazu hatten die Damen als Überraschung eine deftige Suppe gekocht, was in Anbetracht des kalten Wetters an diesem Tag genau das Richtige war. „Worscht un Weck“ sowie diverse Getränke rundeten das Angebot ab. koe

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel