Lautertal

TSV Elmshausen

Bergauf und bergab zur Rosenkerb

Elmshausen.Am ersten Sonntag im Juli traf sich die Wanderabteilung des TSV-Elmshausen. Erika und Reinhold Vogel begaben sich mit über 30 fleißigen Wanderern auf eine abwechslungsreiche Tour. Gleich zu Beginn wurden die Teilnehmer gefordert, ging es doch den Wingertsberg hinauf. Oben angekommen wanderte die Gruppe am "Toten Mann" (ehemaliger Grenzpunkt) vorbei zum Zeppelinhäuschen. Hier gab es einen kleinen Umtrunk, spendiert von einem Geburtstagskind.

Auf dem Höhenweg ging es entspannt weiter, bevor man links in die "Herreneiche" abbog. Dann die Bensendelle wieder runter. Nun wurde die Nibelungenstraße überquert, um auf der anderen Seite über die Schafsbrücke die Tour fortzusetzen.

Das Ehepaar Vogel führte die Gruppe den Totenweg bergauf zum Schönberger Kreuz. Über den Höhenweg und den Zimmerhüttenweg gelangte man bergab nach Wilmshausen. Auf dem Dorfplatz war die Rosenkerb bereits voll im Gang, und damit hatte die Gruppe nach zweieinhalb Stunden ihr Wander- und Einkehrziel erreicht.

Einige passive Mitglieder stießen hinzu, um gemeinsam mit allen eine unterhaltsame und gesellige Zeit zu verbringen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel