Lautertal

Deutsches Rotes Kreuz Für Donnerstag, 9. August, werden wieder Spender gesucht

Blutspendeaktion in Gadernheim

Archivartikel

Gadernheim.Die ausreichende Verfügbarkeit der Blutgruppen A, B oder 0 kann entscheidend für das Überleben eines Menschen sein, schreibt das Deutsche Rote Kreuz in einer Mitteilung. Das DRK ruft daher zur Teilnahme an den Blutspendeaktionen auf.

Jeden Tag benötigen rund 15 000 Menschen dringend Spenderblut. Dennoch spenden nur drei Prozent der Deutschen Blut, obwohl 94 Prozent der Bevölkerung die Bedeutung von Blutspenden bewusst ist. Da Blut nicht künstlich hergestellt werden kann, sind die Patienten auf ständige Blutspenden angewiesen. Dabei ist jede Blutgruppe wichtig.

Patienten, die zum Beispiel bei einer Krebstherapie auf Spenderblut angewiesen sind, könnten ohne Spenderblut der Gruppen A, B oder 0 nicht mehr versorgt werden.

Mit der Kampagne „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“, macht der DRK-Blutspendedienst besonders auf die Blutspende-Termine in der Sommerzeit aufmerksam. Durch die Urlaubszeit sind viele treue Spender nicht da, so dass erfahrungsgemäß in der Sommerzeit weniger Teilnehmer bei den Aktionen des DRK gezählt werden.

Um dennoch die Versorgung mit Blut gewährleisten zu können, bittet der DRK-Blutspendedienst um die Teilnahme am nächsten Blutspende-Termin. In Lautertal ist das wieder möglich am Donnerstag, 9. August, in der Zeit von 16.30 bis 20 Uhr. Der Blutspendedienst kommt in die Heidenberghalle in Gadernheim.

Ausweis mitbringen

Außer dem Blutspenderausweis – sofern vorhanden – muss auch der Personalausweis mitgebracht werden, damit die Spende nicht an Formalitäten scheitert. Ohne gültigen Lichtbildausweis ist keine Spende möglich.

Seinen Beitrag zu lebensrettenden Maßnahmen kann jeder Gesunde vom 18. bis zur Vollendung des 73. Lebensjahres beitragen. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Zur Sicherheit der Spender gibt es vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung.

Die eigentliche Blutentnahme dauert nur wenige Minuten. Da nach der Blutentnahme noch etwas geruht und ein Imbiss gereicht wird, sollte man für seine Blutspende rund eine Stunde Zeit einplanen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel