Lautertal

Eicheln sind ein beliebtes Bastelmaterial im Herbst

Archivartikel

Lautertal.Seit Generationen finden die Nussfrüchte der Eichen Verwendung als Bastelmaterial bei Kindern im Herbst. Sowohl die Fruchtbecher als auch die Eicheln selbst eigenen sich zusammen mit Streichhölzern zur Herstellung unterschiedlichster Figuren.

Für den Menschen sind die rohen Früchte wegen des hohen Gerbsäureanteils ungenießbar und verursachen erhebliche Magen- und Darmbeschwerden. Waldtiere und vor allem Schweine, schätzen sie als Leckerbissen. Daher wurden die Eicheln früher überall in der Schweinemast verwendet. Im Herbst trieb man die Schweine in Eichenbestände, damit sie sich dort Speck anfressen.

Das Schweinefleisch erhält durch die Eicheln ein besonderes Aroma. Diese Eichelmast wird heute noch im Mittelmeerraum betrieben. Im Nordwesten Andalusien sind die schwarzen Schweine, die überwiegend mit Eicheln gefüttert werden, für ihren aromatischen Schinken berühmt.

Schweine mögen auch die Früchte der Korkeichen und der Esskastanien. In den Eichenbeständen im Odenwald kann man deutliche Spuren von Wildschweinen beobachten, die den Boden durchwühlt haben. koe/Bild: koe

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel