Lautertal

Ein Birkenhaus am Falltorweg in Reichenbach

Archivartikel

Reichenbach.Es wird keinen Reichenbacher mehr geben, der dieses Haus selbst noch gesehen hat. Informationen zu dem Standort dieses Birkenhauses mit seinen verzierten Turmhauben und der Wetterfahne kann das flache Nebengebäude rechts liefern, das heute noch existiert. Bei genauerem Hinsehen kann man erkennen, dass es sich um einen Gärtnereibetrieb handelt.

Die Gärtnerei Becker war bis vor einigen Jahren in Reichenbachs Faltorweg in Betrieb. An der Stelle des 1905 erbauten Jugendstil-Wohnhauses der Familie Becker stand zuvor dieses schmucke Holzhaus. Julius Becker hatte von seinem Vater, dem Lehrer Karl Becker, das Ackergelände im Falltorweg geerbt und das naturnahe Gebäude aus Birkenholz als erstes Betriebsgebäude der Gärtnerei – etwa 1898 – errichtet. Fritz Becker, der heutige Besitzer des Anwesens, erinnert sich, dass das Häuschen zunächst wegen des Baus des heutigen Wohnhause mit Hilfe von Holzrollen weiter in den Garten verschoben worden war. Undichtigkeiten und fehlendes Geld für eine Renovierung seien dann der Grund gewesen, das Gebäude dann abzureißen. Die Turmhauben besitze er noch, aber die Wetterfahne sei verschollen. koe/Repro: koe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel