Lautertal

Ortsgeschehen Der vielfach aktive Reichenbacher Fritz Lehrian hat seinen 85. Geburtstag gefeiert

Ein Handwerker mit Liebe zur Natur

Reichenbach.Familie und Hobbies halten Schreinermeister Fritz Lehrian fit. Seine 85 Jahre sind dem Ur- Reichenbacher nicht anzumerken. Wenn er einen „runden Geburtstag“ feiert, ist das Haus bei ihm und seiner Gattin Gisela gut besucht. Nicht nur durch seine handwerklichen Fähigkeiten war er in seinem Heimatdorf immer gefragt.

Der Jubilar hatte sich viele Jahre in verschiedenen Vereinen eingebracht. So war er Rechner im Foto-Amateur-Club Reichenbach, aktiv in der Reichenbacher Feuerwehr, dem Stiftungsbeirat der „E. und C Mössinger-Stiftung“ und dem Naturschutzbund. Für Letzteren sowie die Reichenbacher Vogelschutzgruppe ist er zusammen mit seinem Freund Alfred Mohr rund um sein Heimatdorf unterwegs, um Vögel zu beobachten und zu zählen. Dabei nimmt er oft seine Videokamera mit, um die gefiederten Freunde interessierten Gästen vorführen zu können.

Der Urlaub wird ebenfalls digital festgehalten. Lehrians Liebe zur Natur zeigt sich auch in seiner gärtnerische Ambitionen. Neben einer Vielzahl von Blumen sind in seinem Garten und Gewächshaus Kartoffeln, Tomaten und Paprika für die eigene Küche zu finden.

Grüße von der Gemeinde

In der evangelischen Kirchengemeinde ist Fritz Lehrian ebenfalls aktiv. Jedes Jahr an der Kerb in Reichenbach ist sein Modell der Reichenbacher Kirche auf einem Motivwagen zu bewundern.

Bei einem so großen Wirkungsfeld ist klar, dass Vertreter der einzelnen Gruppierungen zum Gratulieren erscheinen. So waren das beim Fototermin neben der Familie unter anderen Albrecht Kaffenberger für den Verschönerungsverein, Steffen Lehrian sowie Pfarrer Reinald Engelbrecht für die evangelische Kirchengemeinde und Beigeordneter Friedel Mink für die Gemeinde Lautertal. koe

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel