Lautertal

Feuerwehr Delegation aus dem gleichnamigen Ortsteil von Dautphetal besuchte Lautertal

Elmshäuser Brandschützer hatten Gäste aus Elmshausen

Elmshausen.Die Freiwillige Feuerwehr Elmshausen hatte Besuch von der befreunden Feuerwehr aus Dautphetal-Elmshausen. Wehrführer Ralf Kindinger hieß außer den 33 eigenen Kameraden auch Lautertals Gemeindebrandinspektor Bernd Röder sowie seinen Kollegen aus Dautphetal, Marco Werner, mit sechs weiteren Feuerwehrleuten willkommen.

Nach der Begrüßung gab es eine gemeinsame Übung der beiden Elmshäuser Wehren unter der Aufsicht der Gemeindebrandinspektoren. Planer und Organisator der Einsatzübung war Ralf Pfeifer gewesen. Pfeifer konfrontierte die 40 Einsatzkräfte mit einem umfangreichen Szenario. Sie erwartete ein unklarer Brand in einem verwinkelten landwirtschaftlichen Anwesen in der Ortsmitte von Elmshausen.

Hier hatten laut Übungsvorgabe drei Kinder gezündelt und waren, nachdem das Feuer außer Kontrolle geraten war, aus Angst geflüchtet. Es gelang den Kindern aber aufgrund der Rauchentwicklung nicht mehr, das Gebäude zu verlassen. Sie mussten also gesucht und gerettet werden.

Einsatzleiter war Andreas Czyrt. Er veranlasste zügig die Rettung der Kinder über zwei Balkone mittels Steckleitern und schickte zur Brandbekämpfung Trupps unter Atemschutz in das vernebelte Anwesen. Die Wasserversorgung wurde über das öffentliche Wassernetz sowie die Lauter hergestellt.

Die beiden Feuerwehren arbeiteten routiniert die Aufgaben ab, so dass die von den Gemeindebrandinspektoren Röder und Werner geleitete Einsatzbesprechung kurz ausfiel.

Viel länger dauerte das kameradschaftliche Beisammensein am Abend. Der Gegenbesuch in Dautphetal ist für das kommende Jahr geplant. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel