Lautertal

Entzündung nach 200 Kilometern

Archivartikel

Das Blasenpflaster ließ Peter Schuster während der ganzen Zeit unangetastet im Rucksack. So verlief die Tour ohne besondere Vorkommnisse. Bis auf eine Ausnahme: etwa bei Kilometer 200 meldete sich schmerzhaft das Gepäck in Form einer Knochenhautentzündung am Schienbein.

„Aufgeben kam aber nach zwei Drittel der Strecke für mich überhaupt nicht infrage. Das ließ schon allein mein Ehrgeiz nicht zu“, erläutert Peter Schuster. Für das Problem gab es eine einfache, aber effektive Lösung. „Auf Anraten meiner Mitreisenden habe ich einen Teil des Gepäcks zur Post gebracht und schon einmal nach Hause geschickt.“

Derart erleichtert, linderte Schuster die Schmerzen durch Arznei und nahm dann die letzten knapp über 100 Kilometer in Angriff, die ohne weitere Vorfälle blieben. fred

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel