Lautertal

Lärmfeuer Am 28. März lodern im gesamten Odenwald die Flammen / Erinnerung an eine frühe Form der Nachrichtenübermittlung

Feuersignale von Hügel zu Hügel

Archivartikel

Lautertal/Lindenfels.Am Samstag, 28. März, werden zum 14. Mal die „neuzeitlichen“ Lärmfeuer entzündet. Feuerwehren, Geschichtsvereine, Brauchtumsvereine, Gemeinden und Gastronomen laden zu den odenwaldweiten Veranstaltungen ein, die trotz der Corona-Krise stattfinden sollen, wie die Organisatoren vor wenigen Tagen bekräftigt haben.

Mit Einbruch der Dunkelheit werden die Feuer entzündet und das Signal weitergegeben von Hügel zu Hügel. Die Uhrzeit richtet sich nach Wetter und Rahmenprogramm der einzelnen Veranstalter.

Die Heimatforscher sind sich uneins, ob der Brauch der Lärmfeuer tatsächlich auf die Zeit zurückgeht, als die Römer im Odenwald waren. Belege dafür gibt es nicht, jedoch eine gewisse Wahrscheinlichkeit: Es gibt einen Berg namens Lärmfeuer bei Mossau, 502 Meter hoch. Es gibt auch eine Darstellung auf der Trajanssäule in Rom mit einer bemannten Lärmfeuerstation: ein Feuerstapel, daneben Zündholz und ein Limesturm.

Der Heimatforscher Friedrich Höreth beschrieb mit einer Skizze eine Lärmfeuerkette im Odenwald. Entnommen hatte er diese Informationen alten Urkunden des Erbachischen Grafenhauses, wo er als Archivar arbeitete. Sie belegen die historische Existenz der Lärmfeuer im Odenwald weit in die Vergangenheit, wenn auch nicht in der Römerzeit. Daher bezeichnet man die Lärmfeuer nicht offiziell als römischen Ursprungs.

Das Lärmfeuer-Projekt ist der Versuch, die historische Kommunikationsmethode vor dem Vergessen zu bewahren. Auf jeden Fall sind sie eine tolle Gelegenheit, um sich zu begegnen und auf friedliche Weise das Lodern der Flammen zu genießen. An einigen Veranstaltungsorten dürfen aufgrund von Denkmal- oder Naturschutzauflagen keine Feuer entzündet werden. Trotzdem wird hier ein Lichtspektakel geboten. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel