Lautertal

Verschönerungsverein Schannenbach Aus Anlass der Fertigstellung der Attraktion gab es Präsente für die Mitwirkenden

Geopunkt erzählt vom Steinabbau

Archivartikel

Schannenbach.Der Geopunkt im Lautertaler Ortsteil Schannenbach dokumentiert in eindrucksvoller Art und Weise die Geologie und den Natursteinabbau am Krehberg. Seit über 100 Jahren wurden Natursteine am Krehberg bis in die 60er Jahre abgebaut, gebrochen und für Bauwerke, Wege, Grabstätten und Gemeinschaftsanlagen eingesetzt.

Damit dem Besucher der Betrieb, die Materialverwendung sowie Werkzeuge und Bearbeitungsspuren an Rohlingen mit der farblichen Vielfalt des Materials anschaulich vermittelt werden kann, wurde bei der Ausführung und Gestaltung der Fläche die Zeitzeugen Leonhard Arnold (Steinbruchbetreiber), Adolf Gemmer (Sprengmeister) und Heinz Gehbauer (Maurermeister in der fünften Generation) vom Projektleiter eng eingebunden. Dargestellt und dokumentiert sind zum Themenbereich „Natursteinabbau“ Rohlinge mit Bearbeitungsspuren zu Spreng- und Spaltvorgang, Verwendung des Materials an Gebäuden sowie der Transport in der Zeit des Abbaubetriebes.

Aus Anlass der Fertigstellung des Geopunktes überreichte Nathalie Benker als Vorsitzende des Verschönerungs als Dank Präsente, unter anderem den von Wolf Nevermann fotografisch gestalteten Jahreskalender des Schannenbacher Verschönerungsvereins. red

Info: Weitere Informationen zum Geopunkt sind auf der Homepage schannenbach.de zu finden.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel