Lautertal

Gadernheim Kirchengemeinde hält sich mit Feiern zurück

Gottesdienst erst an Pfingsten

Archivartikel

Gadernheim.Masken tragen, Abstand halten, das Führen einer Anwesenheitsliste, kein Gemeindegesang und auch auf das Händeschütteln, den Posaunenchor und das Abendmahl müssen Besucher von Gottesdiensten zurzeit verzichten. Aufgrund dessen und der mit den Feiern verbundenen Hygienemaßnahmen hat der evangelische Kirchenvorstand von Gadernheim beschlossen, dass es in der Gemeinde Gadernheim zunächst weiterhin keine Sonntags- und Festgottesdienste in der Kirche geben wird.

Bei gutem Wetter soll an Pfingsten (31. Mai) ab 9.30 Uhr an der Kirche unter freiem Himmel ein Gottesdienst gefeiert werden. Der Kirchenvorstand freut sich über die vielen positiven Rückmeldungen zur Aktion „Licht der Hoffnung“, bei der jeden Abend die Osterkerze in der Kirche entzündet wird, während die Glocken läuten. Wer Interesse an den abendlichen Bildern hat, kann sich im Pfarrbüro melden (Tel.: 06254 / 942330, E-Mail: kirchengemeinde.gadernheim@ekhn.de).

Einmal in der Woche werden neue Kärtchen mit Bibelsprüchen, Segensworten oder Gebeten auf die Wäscheleine am Zaun des Kindergartens Richtung Friedhof gehängt. Inzwischen gibt es dort auch eine Wäscheleine für Kinder mit dem Dromedar Laila tov. In einer blauen Kiste vor der Kirche befinden sich Osterkerzen zum Mitnehmen und Karten zum Versenden. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel