Lautertal

Pogrome Lautertal gedachte der Judenverfolgung mit Gottesdienst und Kranzniederlegung an der ehemaligen Synagoge in Reichenbach

Hass und Gewalt sind wieder Alltag

Archivartikel

Reichenbach.„Wir haben nichts daraus gelernt“, so das Schlusswort von Schülern der Mittelpunktschule Gadernheim. Die jungen Leute haben die Gedenkstätte Buchenwald besucht, wo der gebürtige Reichenbacher Max Liebster inhaftiert war. Beim Gottesdienst anlässlich des 80. Jahrestags der November-Pogrome schlugen sie am Freitag den Bogen in die Gegenwart, in der Diskriminierung, Hass und Gewalt gegen Menschen

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4718 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel