Lautertal

TSV Reichenbach Abteilung auf Tagesfahrt

Herzsportgruppe besuchte das Kloster Maulbronn

Archivartikel

Reichenbach.In einer Übungsstunde hatte der stellvertretende Abteilungsleiter der Herzsportgruppe des TSV Reichenbach, Helmut Krämer, angeregt, wie im Vorjahr gemeinsam eine Tagesfahrt zu unternehmen. Mehrheitlich entschieden sich die Mitglieder dafür, sich der Fahrt eines Busunternehmens anzuschließen. Die Wahl fiel auf das eines Mitglieds der Gruppe, Harald Pfeifer. Ziel war das Kloster Maulbronn. Auch bei diesem Ausflug hatten die Herzsportler ärztliche Begleitung.

Nach dem Eintreffen im Kloster hatte man noch etwas Zeit, da um 11.15 Uhr eine Führung begann. Dabei konnte man sich schon mal die Augen reiben und sich fragen: Ist das eine andere Welt? Eine andere Zeit? So perfekt ist der Original-Erhaltungszustand im einstigen Zisterzienserkloster. Erstaunt waren die Zuhörer, als sie erfuhren, woher der so Ausdruck „Halt die Klappe“ stammt – nämlich von den damaligen Mönchen dieses Klosters.

Nach der Führung war die Reisegesellschaft zum Mittagessen angemeldet. Dann wartete der Bus um alle nach Neckarsteinach zu bringen. Von hier aus ging es per Schiff durch das Neckartal bis nach Heidelberg. Für die meisten ein Erlebnis, das sie bisher noch nicht kannten, war die Fahrt durch zwei Schleusen.

Auch in Heidelberg wartete wieder der Bus, um alle wieder wohlbehalten zurück ins Lautertal zu bringen. Die Mitglieder der Herzsportgruppe waren mit dieser Tagesfahrt sehr zufrieden und vielleicht gibt es im nächsten Jahr wieder eine Tagesfahrt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel