Lautertal

Hindernislauf mit 20 Kilogramm Ausrüstung

Archivartikel

Lautertal/Pfungstadt.Einen Querfeldeinlauf der besonderen Art veranstaltet seit einigen Jahren die Pfungstädter Brauerei. Der „PfunRun“ hat bereits Kultstatus erreicht. Mit dabei waren dieses Mal auch Teilnehmer von den Feuerwehren in Reichenbach und Gadernheim. Viele Einzelläufer, Schüler, Teams und Feuerwehrgruppen nehmen regelmäßig daran teil. Angeboten werden acht verschiedene Läufe, wobei die meisten einmal über den gut ein Kilometer langen Parcours gehen. Frauen und Männer können auch zu Läufen starten, bei denen die Strecke drei- oder sechsmal bewältigt werden muss.

Die Rundtour ist mit „brauereitypischen“ Hindernissen bespickt. Da sind etwa als Pendant zu den Läufen in der Natur „Baumstämme“ in Form von Bierfässern zu überspringen, Palettenstapel im Lauf zu nehmen, ein Dschungel aus Fässern zu durchqueren und eine Mauer aus Pylone zu durchbrechen. Im Vordergrund steht vor allem der Spaß und den hatten die Gadernheim und die neun Reichenbacher mit ihren drei Teams aus jeweils drei Männer und Frauen. Besonders ins Schwitzen kamen natürlich die Feuerwehrteams mit ihrer rund 20 Kilogramm schweren Ausrüstung – Atemschutzgeräte inklusive.

Die Reichenbacher Brandschützer fanden sich in der Gesamtwertung im Mittelfeld bei etwa 120 teilnehmenden Feuerwehrleuten wieder. Die Seeheimer „Old Stars“ belegten den ersten Platz. Sie hatten für die Strecke 16:19 Minuten benötigt. Die Feuerwehr Gadernheim kam mit 20:05 Minuten auf Platz zwölf. Die Gadernheimer waren mit Thilo Meckel (Rang 11 in der Einzelwertung), Kurt Meckel (58) und Martin Cisek (60) an den Start gegangen.

Team 1 der Reichenbacher Wehr erreichte mit 22:55 Minuten Platz 25, gefolgt von Team zwei (23:27 Minuten). Der dritten Mannschaft aus Reichenbach genügten 25:39 Minuten für Platz 34. Für die Reichenbacher angetreten waren Jonas Baumunk (Platz 29), Jan-Hendrik Humpert (34), Christian Rausch (43), Lukas Külper (77), Paula Moritz (84), Daniel Noller (89), Maximilian Flügel (98), Harun Güldag (99) und Jessica Bormuth (111).

Bei der Abschlussfeier am Grill nahmen sich die Reichenbacher fest vor, im nächsten Jahr Erster zu werden. koe/Bild: Noller

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel