Lautertal

Insolvenz Unternehmen aus Landau stellt Betrieb ein

Hofmeister schließt Filialen

Archivartikel

Lautertal/Weschnitztal.Das Ende der Hofmeister Brot GmbH mit Sitz in Landau hat auch Auswirkungen auf die Region. Die Niederlassung in Lautern ist inzwischen geschlossen. Das Unternehmen betreibt außerdem eine Filiale in Fürth an der Erbacher Straße und in der Rimbacher Schlossstraße. An beiden Standorten wird es – unter neuem Namen – weitergehen.

Das hat im Namen des zuständigen Insolvenzverwalters Johannes Hancke aus Mannheim dessen Sprecher Pietro Nuvoloni bestätigt. Die entsprechenden Verträge seien bereits unterzeichnet.

1949 gegründet

Die Rheinpfalz hatte über die Entscheidung berichtet, das Unternehmen abzuwickeln. Demnach sei kein Investor bereit gewesen, die Bäckereikette zu übernehmen. Es sei gelungen, 40 Filialen zu verkaufen.

Die 1949 gegründete Bäckerei Hofmeister hatte im August ein Insolvenzverfahren in Eigenregie zur Sanierung des Betriebs beantragt. Im Oktober wurde es in ein reguläres Insolvenzverfahren umgewandelt. Bis zum Sommer hatte das Unternehmen 680 Mitarbeiter in 123 Filialen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Südhessen und dem Saarland. arn

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel