Lautertal

Nachruf Renate Habermeier ist verstorben

Jahrzehntelang engagiert in den Reichenbacher Vereinen

Archivartikel

Reichenbach.Es war die Hochzeit der SSV-Damengymnastik, als Renate Habermaier dort die Übungsstunden leitete. Die Lehrerin an der Felsenmeerschule, aktives Mitglied auch bei den Trachtenträgern des Verschönerungsvereins Reichenbach (VVR) und im Odenwaldklub Auerbach, hatte immer wieder neue Ideen bei der Übungsarbeit. Jetzt verstarb die zuletzt in Lindenfels wohnende im Alter von 78 Jahren.

Renate Habermaier kam im Herbst 1983 zum SSV, als sich unter der Leitung von Monika Muth eine Gymnastikgruppe gegründet hatte. Fortan leitete sie die Übungsstunden montags abends in der gerade fertiggestellten Lautertalhalle.

Aktiv beim SSV

Unter ihrer Regie gingen die jungen Frauen mit großem Engagement zur Sache und waren nicht nur sportlich aktiv. So traten sie bei Herbstfesten des Verschönerungsvereins Elmshausen, bei der jährlichen SSV-Fastnacht und den Vereins- und Dorfjubiläen auf.

Höhepunkte waren die großen Festzüge aus Anlass des 75-jährigen SSV- und des 975-jährigen Dorfjubiläums, als die 30 Personen starke Gruppe rhythmisch mit rot-weißen Sonnenschirmen und Bändern durchs Dorf zog.

Stark engagiert war Renate Habermaier auch im Verschönerungsverein Reichenbach. Schon immer an Trachten und der Heimatgeschichte interessiert, warb sie erfolgreich unter ihren Schülern für ein Mitmachen bei den Trachtenträgern. Sie selbst war bei vielen Umzügen dabei und konnte ihre Begeisterung für die Odenwälder Tracht auch auf ihre Enkel übertragen.

Gedichte und Ausstellungen

Zudem malte sie oft Bilder von ihrer alten Heimat Ostpreußen, verfasste romantische Gedichte („Lyrische Gedanken – Alte und neue Heimat, Partnerstädte Bensheim – Riva del Garda“) und warb in Ausstellungen und Lesungen für ein von Humanität geprägtes Miteinander.

Schon an den Rollstuhl gefesselt besuchte Renate Habermaier noch an Fasching die Bilderschau des SSV und erinnerte sich in den Gesprächen mit den Gymnastikdamen an einige schöne Jahre.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 14. September, um 11 Uhr in der Bergkirche in Auerbach statt. he

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel