Lautertal

Kartoffeldeutsche kommen am Montag nach Reichenbach

Reichenbach.Die Kartoffeldeutschen besuchen wieder die Heimat ihrer Vorväter. Die Nachfahren der 1759 nach Jütland in Dänemark ausgewanderten Südhessen kommen am Montag, 11. Juni, in den Odenwald. Nach Stopps in Schönberg und Elmshausen werden sie gegen 11 Uhr in Reichenbach eintreffen.

Hier wollen sie die evangelische Kirche, den Friedhof und den Hohenstein besichtigen. Zwischendurch soll im Gasthaus Zur Traube das Mittagessen eingenommen werden.

Die Kartoffeltysker, ein Verein mit über 600 Mitgliedern, unternimmt regelmäßig Ausflugsfahrten nach Süddeutschland. Im vorderen Odenwald besuchte die Gruppe schon Gronau, Zell, Schönberg, Elmshausen, Reichenbach, Knoden, Schannenbach und Schlierbach – alles Orte, aus denen sich vor mehr als 250 Jahren Bauern mit ihren Familien auf den beschwerlichen Weg nach Jütland machten. Dort machten sie Brachland mit dem Anbau von Kartoffeln fruchtbar – daher der Name.

Reiseleiter der Gruppe sind auch diesmal Anna und Verner Dürr. Unser Foto entstand bei einem früheren Ausflug und zeigt links Vorsitzenden Axel Kramer und Pfarrer Thomas Blöcher, der mit weiteren Odenwäldern am 250. Jahrestag der Auswanderung in Jütland teilnahm. he/Bild: he

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel