Lautertal

Freizeit Im Lindenfelser Haus der Vereine geben Antje Schrader und Yvonne Gleich Tipps zum Häkeln und Stricken

Kreative Arbeit mit Wolle und Nadel

Archivartikel

Lindenfels.„Häkeln und Stricken ist wieder in“ – das haben Yvonne Gleich und Antje Schrader vom Maschenwerk in Lindenfels festgestellt. Immer wieder mussten sie Nachbarn und Freundinnen erklären, wie es geht: „Da dachten wir uns, bieten wir doch gleich Handarbeitsstunden zu festen Terminen an.“

Jeden Dienstag können von nun an Interessierte von 18.30 Uhr bis 20 Uhr den Umgang mit Nadel und Wolle lernen. Gedacht sind die Übungsstunden für Kinder ab sieben Jahren. Außerdem bieten Schrader und Gleich pro Monat einen Sonntagstermin an. Die Termine stehen auf ihrer Facebookseite.

Zum ersten Termin erschienen sechs Handarbeitsneulinge von sechs bis 40 Jahren. Die siebenjährige Elena kämpfte mit giftgrüner Wolle und Häkelnadel. „Das soll ein Topflappen für meine Puppenküche werden“, erläuterte sie. Mit Hilfe von Antje Schrader gelang ihr das gut. Geschickt zeigte sie dem Mädchen, wie aus der grünen Wolle ein Topflappen wird. Erst eine Reihe Luftmaschen und dann die berühmten Stäbchen, die die Älteren noch aus dem Handarbeitsunterricht in der Schule kennen.

Viele Frauen quälten sich damals durch den Unterricht und manche Großmutter hat den Topflappen oder Schal fertiggestellt. Damit es eine gute Note gab. Fast alle kennen die Sprüche: „Eins rechts, eins links, eins fallenlassen“. Heute gibt es keinen Handarbeitsunterricht mehr in der Schule außer in freiwilliger Form.

Beschäftigung für die Nachtwache

Gleich und Schrader haben schon immer gerne mit Wolle und Nadeln gearbeitet. „Es macht einfach Spaß, auf diese Weise kreativ zu sein“, so Yvonne Gleich. Manch einer, der als Nachtwache arbeitet, hält sich so wach. Ein junger Mann probierte das Häkeln aus, kam aber zu dem Schluss: „Das ist nichts für mich.“

Die Frauen vom Maschenwerk hielten Wolle und Nadeln für die bereit, die es mal ausprobieren wollten. Die Wolle ist gespendet worden. Wer an den Kursen vom Maschenwerk regelmäßig teilnimmt, dem sagen die Veranstalterinnen, was gekauft werden soll.

Das Handarbeitsangebot vom Maschenwerk richtet sich an junge Leute. Es ist das zweite Angebot dieser Art in der Stadt Lindenfels. Auch im Haus Bonn, gibt es zweimal im Monat einen Bastel- und Handarbeitskreis.

Das Maschenwerk will das Handarbeiten aus der biederen, verstaubten Ecke herausholen. Heute ist es wieder schick, selbst gestricktes oder gehäkeltes zu tragen – und nicht, wie früher, das Los von kinderreichen Familien. gg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel