Lautertal

Freizeit Jugendliche aus Lautertal erkundeten in Ruderbooten die Lahn zwischen Ahausen und Limburg

Naturerlebnis in Zweier- und Dreier-Kanus

Lautertal.Für 17 junge Lautertaler ab 13 Jahre gab es jüngst ein besonderes Erlebnis. Sie machten sich in Begleitung der Betreuer Björn Lühnsdorf, Sascha Kamuff und des Jugendpflegers Peter Schuster auf den Weg nach Mittelhessen um zwei Tage auf der Lahn zu paddeln. In Zweier- und Dreier-Kanadiern ging es fast 50 Kilometer flussabwärts. Frank Jakob hatte sich zudem mit seinen Stand-Up-Paddling-Board dazugesellt.

Startpunkt der zweitägigen Tour war Lahnbrücke in Ahausen bei Weilburg, wo die Jugendlichen in die Technik des Kanadierfahrens eingewiesen wurden. Gleich nach der Passage durch den Weilburger Schiffstunnel fuhren die jungen Lautertaler in eine der zahlreichen Schleusen ein, die von ihnen selbst bedient werden mussten. Die 14-jährigen Brüder Marcel und René Klippel konnten gleich Ihre Kondition und ihr Geschick bei der schweißtreibenden Tätigkeit unter Beweis stellen.

Gleich hinter Weilburg präsentiert sich die Lahn von ihrer schönsten Seite: Herrliche Ufer, zum Teil mit felsigen Steilhängen, nahezu unberührte Natur und Graureiher, die über den Köpfen der jungen Abenteurer kreisten. Das Wetter meinte es gut mit den Lautertalern, denn die Sommersonne begleitete sie über beide Tage und lud die Kanuten zum Baden ein.

Übernachtung in Indianertipis

In Aumenau gab es dann die erste Rast Nach 28 Flusskilometern kamen die Schardeck mit ihrer Trutzburg und das Runkeler Schloss in Sichtweite – ein Bild, das den Kanuten anzeigte, dass das Nachtlager nicht mehr weit sein konnte. Nach einer letzten Flussbiegung erschienen die ersehnten Indianertipis am Horizont. Die jungen Lautertaler freuten sich über den Stadtrundgang mit Pizzeriabesuch.

Vor Mitternacht entfachten Jens Degenhardt und Jan Krauß ein Lagerfeuer und gegen 1 Uhr verschwanden auch die letzten in den Tipis.

Nach einem Frühstück wurde das Lager aufgeräumt und die Kanus für die zweite Etappe bestiegen. In Limburg legten die sieben Kanus erneut an. Die Kanuten gönnten sich in der Altstadt ein Eis oder Imbiss, bevor die Gruppe am späten Nachmittag die Rückreise in den heimischen Odenwald antrat. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel