Lautertal

Vereine Gemeinsame Aktion für die Streuobstwiesen

Neue Bäume zum Erhalt der Kulturlandschaft

Archivartikel

Reichenbach.Streuobstwiesen stellen mit bis zu 5000 Tier- und Pflanzenarten einen der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas dar. Damit diese nicht komplett aus der hiesigen Kulturlandschaft verschwinden, sind eine rechtzeitige Nachpflanzung von Obstbäumen sowie ein regelmäßiger Pflegeschnitt erforderlich.

Mit der Anpflanzung hochstämmiger Obstbäume soll ein Beitrag zum Erhalt der Streuobstwiesen geleistet werden. Dazu hatte der Verschönerungsverein Reichenbach erstmalig eine Sammelbestellung zusammen mit Martin Schaarschmidt von den Streuobstwiesenrettern organisiert. Leider sind in den vergangenen 70 Jahren die Streuobstwiesen auch in der Region um über 80 Prozent zurückgegangen. Die noch vorhandenen Baumbestände sind zudem häufig überaltert und in einem schlechten Zustand.

Bei der Pflege der Streuobstwiesen müssen vor allem die Misteln aus den Bäumen herausgeschnitten werden, da diese innerhalb weniger Jahre die Bäume zum Absterben bringen und benachbarte Obstbäume befallen, so dass in den nächsten Jahren viele weitere Bäume verschwinden werden.

Neuauflage geplant

Nun hofft der Verschönerungsverein, dass mit seiner Aktion der Obstbaumsammelbestellung dieser negativen Entwicklung entgegengesteuert werden kann. Aus diesem Grund soll es eine Neuauflage im kommenden Jahr geben.

Neben den Obsthochstämmen soll auch wieder ein Pflanzset bestehend aus Baumpfahl, Anbindematerial und Verbissschutz aus Hasendraht angeboten werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, den wichtigen Pflanzschnitt an den Obstbäumen von Fachleuten vornehmen zu lassen. Die Streuobstwiesenretter sind eine Initiative zur Erhaltung der Streuobstwiesen in der Region Bergstraße-Odenwald. koe

Info: Weitere Informationen gibt es unter streuobstwiesenretter.de im Internet oder per E-Mail (info@streuobstwiesenretter.de).

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel