Lautertal

Neuer Platz für die Philipp-Eichhorn-Ruhe

Archivartikel

Reichenbach.Die vorgesehene Bebauung des Destag-Geländes hat erste Auswirkungen auf die Arbeit des Verschönerungsvereins Reichenbach (VVR).

So wurde vom Verein die Philipp-Eichhorn-Ruhe vom Gelände an der Nibelungenstraße entfernt. Dort wurde sie in erster Linie von den Fahrgästen der Linienbusse genutzt, der dort wohl eine Haltestelle, aber kein Wartehäuschen und somit auch keine Sitzgelegenheit unterhält. Am alten Standort der Bank sollen zwei Wohnhäuser entstehen. Ihren neuen Platz hat die Bank auf einem Privatgelände ganz in der Nähe des früheren Standortes.

An der Übergabe nahm auch VVR-„Bankchef“ Albrecht Kaffenberger (links) teil, der die in der fast neun Quadratkilometer großen Reichenbacher Gemarkung aufgestellten Spenderbänke auf über 120 beziffert. Auch in diesem Jahr hätten wieder einige Mitglieder und Freunde Bänke gestiftet, die im Herbst aufgestellt werden sollen. he/Bild: he

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel