Lautertal

Nicht von Karl May: Der Silbersee in Raidelbach

Archivartikel

Raidelbach.Der Silbersee auf Raidelbacher Gemarkung hat seinen Namen nicht etwa vom gleichnamigen Werk Karl Mays, sondern geht tatsächlich auf dort gefundene Silberlinge zurück.

Im neuen Gadernheim-Buch von Pfarrer Erwin Köber berichtet Helmut Walter von einem Mann, der in dem dort fließenden Bach Forellen fangen wollte und dabei Geld aus seiner Hosentasche verlor. Als der Eigentümer des Feuchtgebietes begann, einen Teich anzulegen, tauchten die Münzen wieder auf.

Für Helmut Walter und seine Freunde stellte das einen kleinen Schatz dar. So erhielt der kleine See mit der in den 70er Jahren gebauten schwimmenden Holzhütte die Bezeichnung Silbersee.

Die Hütte ist inzwischen verschwunden. Heute hat der Angelsportverein Lautertal dort sein Revier, der Name Silbersee aber ist geblieben. koe/Bild: koe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel