Lautertal

Sängerlust Lautern In der Festhalle hat der Gesangverein jüngst eine Ausstellung präsentiert

Ortsgeschichte in Fotoaufnahmen

Lautern.Mit der kleinen Ausstellung „Lautern – früher und heute“ hatte der Gesangverein Sängerlust zu einem Bildernachmittag in die Festhalle in Lautern eingeladen.

Zahllose Aufnahmen aus Lautern, alte Haus- und Hofansichten und Bilder bekannter Lauterner waren auf Tischen und Wänden ausgebreitet. Das Betrachten der alten Fotos verursachte oftmals große Heiterkeit, wenn der Besucher sich um Jahrzehnte jünger auf einem der Exponate entdeckte.

Ein Großteil der Fotos dokumentierte die Geschichte des Jugendclubs „Knackwurm“ und die Anfänge der Ferienspiele, die vom mittlerweile verstorbenen Eberhard Müller initiiert und lange Jahre auch betreut worden waren.

Ergänzt wurde die Ausstellung wie in einem Heimatmuseum mit alten Haushaltsgeräten wie „Weljerholz“ und Wäschestampfer. Die eine oder andere Anekdote wurde anschließend bei Kaffee und Kuchen ausgetauscht, den die Damen des Pop-Chores spendiert hatten und servierten.

Wie Vorsitzende Edith Götz berichtete, war die Idee des Kaffee-Nachmittags vor drei Jahren angeregt und umgesetzt worden. Da das Angebot so gut angenommen wurde, habe man eine Neuauflage beschlossen. Der Zuspruch jetzt gab den Organisatoren recht. Gleichzeitig wolle man auf das 125-jährige Bestehen der Sängerlust hinweisen, das im Juni kommenden Jahres mit einem Liedernachmittag gefeiert werden soll, auch wenn in dem 100 Mitglieder starken Verein derzeit nur noch zehn Sänger im Pop-Chor aktiv sind. Natürlich, so Götz, hoffe man, mit der Veranstaltung neue Mitsingende zu gewinnen. koe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel