Lautertal

Felsenmeer Spielplatz weiterhin teilweise nicht nutzbar

Rutsche bleibt gesperrt

Archivartikel

Reichenbach.Seit dem Herbst ist die Rutschbahn auf dem Spielplatz am Felsenmeer in Reichenbach gesperrt. Auch jetzt nach der offiziellen Eröffnung der Saison ist das Spielgerät noch nicht freigegeben.

Rainer Krämer, Leiter des Bauamtes der Gemeinde Lautertal, berichtete dazu auf Anfrage, dass die Arbeiten noch aufgeschoben würden, bis der Boden richtig abgetrocknet ist. Es sei vorgesehen, links und rechts von der Rutsche eine Befestigung aus Baumstämmen zu montieren, die auch die Kinder davon abhalten soll, dort hinaufzuklettern.

Eigentlich sei geplant gewesen, links und rechts der Rutsche Stufen aus Recylingkunststoff zu setzen. Material sei zwar vorhanden, reiche aber nicht mehr aus. Weitere Stufen zu kaufen sei wiederum sehr teuer, so dass die Idee verworfen worden sei, so Rainer Krämer.

Die neue Barriere soll verhindern, dass die Kinder links und rechts von der Rutsche hinauf und herunter klettern, weil dadurch das Erdreich abgetragen wird. Die Erde lande dann im Sandkasten am Fuß der Rutsche und bilde einen harten Belag.

Warten auf trockenes Wetter

Diese Stämme für die Arbeiten seien inzwischen geliefert worden. Die ausgiebigen Regenfälle der vergangenen Wochen hätten aber bisher verhindert, dass sie eingebaut würden. „Dazu muss es wirklich trocken sein, sonst rutscht der Bagger den Hang hinab.“ Ohne Bagger seien die Arbeiten aber nicht zu leisten.

Nach dem Einbau der Stämme sollen noch Rollrasen links und recht der Rutsche verlegt werden, in der Hoffnung, dass der anwächst und den Hang wieder befestigt und begrünt. Außerdem soll unten an der Rutsche der Boden ausgeboben und durch frischen Sand ersetzt werden. tm/Bild: Neu

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel