Lautertal

Vereine Am 17. Oktober 1970 wurde der Treffpunkt eröffnet

Seit 50 Jahren gibt es die Gaststätte des TSV Reichenbach

Reichenbach.Die Vereinsgaststätte des TSV Reichenbach ist trotz coronabedingter Einschränkungen auch im Jubiläumsjahr ein beliebter Treffpunkt junger und junggebliebener Sportsfreunde. Doch um die Einrichtung eines solchen Treffpunktes wurde in früheren Zeiten heftig gestritten.

Der Chronik des TSV Reichenbach ist zu entnehmen, dass 1970 nach heftigen Diskussionen in den Vereinsreihen dennoch der Bau einer Vereinsgaststätte mit Kegelbahn als Erweiterung der Turnhalle beschlossen wird. Mit den Eheleuten W. und Elisabeth Lampert geb. Vetter wurde anschließend ein Pachtvertrag für die Turnhallengaststätte abgeschlossen.

Im Laufe des Jahres gingen Rechnungen über 94 000 DM für den Kegelbahnbau beim TSV ein. Eröffnet wurde die Gaststätte dann am 17. Oktober 1970 – auf den Tag genau vor 50 Jahren.

1980 schlossen sich weitere Bauarbeiten an. Im den Monaten Juli und August erfolgt der Innenausbau der TSV-Gaststätte samt Kegelbahnen. Bis ins Jahr 1982 summieren sich die Arbeiten dafür auf 168 000 Mark.

Feier im kleinen Kreis

Mit den neuen Pächtern, den Eheleuten Schweinfurth, wurde die TSV-Gaststätte dann am 8. Januar 1983 wieder eröffnet. Und im Herbst wurde das 90-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Eine große Einweihungsfeier gab es nach dem Turnhallen- und Gaststätten-anbau am 27. Oktober 1984.

Die erweiterte und modernisierte Sport- und Freizeitanlage hatte dabei Gesamtkosten von rund 600.000 DM verursacht. Der damalige Vorsitzende, Wolfgang Essinger, sprach vom Jahrhundertbauwerk. Doch der stetige Zuwachs an Mitgliedern – die 600er Marke wurde überschritten, verbunden mit der Nachfrage nach weiteren Sportangeboten– ließ dies notwendig werden.

Rückblickend wurde mit Max Flügel am 15. Juni 1990 das 800 Mitglied begrüßt. Diese Anzahl hält der Verein bis zum heutigen Tag, nachdem zur Jahrtausendwende bis zu 1000 Mitglieder gezählt wurden.

Wegen der Corona-Krise, wollen die Vereinsvertreter im kleinen Rahmen auf dieses Jubiläum in der TSV-Gaststätte anstoßen. Der Vorstand des Vereins und die Pächterfamilie freuen sich darauf, im kommenden Jahr wieder ein Oktoberfest anbieten zu können, um in geselliger Runde gemeinsam zu feiern. Aktueller Pächter der Vereinsgaststätte ist Sezay Yigit. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel